Kontakt | Contact

Kontakt | Contact us

Newsletter

Koopkoma-News


Empfange HTML?

 
   
Newsletter Dezember 2010
Betreff: Newsletter Dezember 2010
Sendungsdatum: 2010-12-16 18:23:19
Ausgabe #: 12
Inhalt:
grey_logo
 
1

Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

 

am 17. Dezember begehen wir den

Internationalen Tag gegen Gewalt gegen SexarbeiterInnen.

Der Internationale Tag gegen Gewalt gegen SexarbeiterInnen am 17. Dezember wurde von Dr. Anni Sprinkle und dem Sex Workers Outreach Project - USA (SWOP) ins Leben gerufen, um auf die Diskriminierung von SexarbeiterInnen aufmerksam zu machen und der Opfer von Gewalt zu gedenken.

Dieser Gedenktag wurde erstmals im Jahr 2003 weltweit begangen. Anlass war die Verurteilung des sogenannten Green River Killers, Gary Ridgway, dem die Ermordung von mindestens 48 Sexarbeiterinnen nachgewiesen werden konnten. Seine Aussage, er habe sich Prostituierte ausgesucht, weil diese nie beachtet und nicht vermisst werden würden, verdeutlicht den rechtlosen und ungeschützten Status von Sexarbeiterinnen  

Mittlerweile beteiligen sich Organisationen weltweit am Aktionstag, der sich nun bereits zum 8. Mal jährt. Unter dem Motto "Only Rights can stop the Wrongs" soll darauf hingewiesen werden, dass nur die Stärkung der Rechte von Sexarbeiterinnen Unrecht und Gewalt gegen Prostituierte beseitigen kann. 

umbrella_mit-text-300x246

Kochabende auf dem Dortmunder Straßenstrich

Im Rahmen des Projektes PaKoMi fanden in 2010 insgesamt 4 gemeinsame Kochabende mit den Frauen auf dem Straßenstrich Dortmund unter dem Titel:  

„Gut Essen, gut Aussehen, gut Arbeiten“

direkt vor Ort auf der Ravensberger Straße statt.

image1

 image2

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Ankündigung auf selbstgebastelten Plakaten mit Fotos des jeweils letzen Kochabends und vor allem viel Mundpropaganda erschienen nach deutlichem Startsignal mal mehr, mal weniger Frauen, um gemeinsam mit den Honorarkräften des PaKoMi-Projektes und den KOBER-Mitarbeiterinnen zu kochen und dann auch gemeinsam in schöner Atmosphäre zu essen.

image6

 image3

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam kochen und essen auf dem Straßenstrich, die Arbeit mal unterbrechen, etwas für sich tun, mit den anderen ins Gespräch kommen, mal etwas ganz anderes dort erleben, wo sonst der Arbeitsalltag der Straßenprostitution stattfindet, das waren besondere Erlebnisse, nicht nur für die teilnehmenden Frauen, sondern auch für die Honorarmitarbeiterinnen des PaKoMi-Projektes und die Mitarbeiterinnen von KOBER.

 image8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt wird nun im Rahmen einer Kurzbefragung ausgewertet und die Ergebnisse der bundesweiten PaKoMi-Projekte werden im September 2011 der Öffentlichkeit präsentiert.

 


Fit im Job…

 projekt_profis_madonna_web1 

Zurzeit erprobt Madonna ein ganz neues Modell der „Qualifizierung von Sexarbeiterinnen in Clubs und Bordellen“. Es wurde von Stephanie Klee im Auftrag der Deutschen Aidshilfe (DAH) entwickelt.

  Die Beraterinnen suchen nach Vorabsprache Bordelle und bordellartige Betriebe auf. In Aufenthaltsräumen halten sie sich für die dort tätigen Sexarbeiterinnen zur Verfügung, um Fragen rund um die berufliche Tätigkeit zu beantworten.

  Als besonderes Qualitätsmerkmal gilt: Im Vorlauf werden Fragen und Wünsche von den Sexarbeiterinnen und den BetreiberInnen gesammelt, um konkret bedienen zu können, was diese an Informationen brauchen. Alle Seiten profitieren bei dieser Qualifizierung: Die Beraterinnen lernen den Arbeitsalltag und spezielle Bedürfnisse verschieden organisierter Betriebe kennen. Sexarbeiterinnen und Betreiberinnen erhalten passgenaue Informationen.

  Weitere Informationen finden Sie hier und in der Broschüre ProfiS

 

 

 


 
Seminar

„Fremde Welten - Institutionelle Beratungsarbeit mit (ehemaligen) Prostituierten“

Das Seminar fand am 09.11.2010 noch einmal bei KOBER statt. Damit wurde das Seminar einmal durch die ARGE Dortmund und einmal durch die ARGE Bochum in 2010 gebucht. Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind durchweg sehr positiv. Das Seminar wird weiterhin NRW-weit angeboten.

 


Madonna e.V. lädt ein zum Empfang

in den neuen Räumen der Beratungsstelle
am 27.01.2011 um 10:30 Uhr
Alleestraße 50 (im Hof)
44793 Bochum

 dsc08198_neu_kl  Begrüßung:    

Ulrike Hollander,  Vorstand Madonna e.V.

   Grußworte:   

Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW

Eine Repräsentantin der Stadt Bochum

   Musik:

Chansons - Elisabeth Wilfart begleitet von Wolfgang Hohmann am Piano

und eine kleine Ausstellung zur Arbeit von Madonna e.V. und Buffet

 

 

Annmeldungen bitte bis zum 22. 01.2011 an Madonna per Fax (0234-685750 oder Email (info@madonna-ev.de)

 


 dsc08206_neu

 

Wir wünschen Ihnen/Euch allen 

ein schönes Weihnachtsfest

und ein glückliches, neues Jahr

 
Das KoopKoMa-Team

 

 

 

 

 

 

 [SUBSCRIPTIONS]

 

 

1
 

Powered By Joobi